Wort in den Tag: Etwas bewegen
Heiko Kuschel 14. Februar 2019 - 9:50

Guten Morgen, liebe Hörerinnen und Hörer!

Im Jahr 1961 hatte sich eine kleine Gruppe von Science-Fiction-Autoren zusammengetan, um eine neue Romanheftserie zu produzieren. Der Risikopilot Perry Rhodan sollte die erste Rakete zum Mond steuern und dort auf ein gestrandetes Raumschiff einer fremden Zivilisation stoßen. Coole Geschichte, dachten sie. Für ungefähr 50 Folgen wird‘s schon reichen.

Wort in den Tag: Utopie

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Was lesen Sie gerne in Ihrer Freizeit? Welche Filme schauen Sie gern? Bei mir ist es ganz viel Science Fiction. Also so Geschichten mit Raumschiffen und fremden Lebewesen. Auch Perry Rhodan lese ich, jede Woche das neueste Heft. Morgen ist für diese Serie ein großer Tag: Band Nummer 3000 erscheint.

Wort in den Tag: Was du dir wünschst

Liebe Hörerinnen und Hörer!

„Achte darauf, was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen.“ Oft merken wir erst hinterher, was da alles an unseren Träumen mit dranhängt. Lottogewinner zum Beispiel, die irgendwann in der Armut landen. Und dass sich die große Liebe nach ein paar Jahren – sagen wir mal: anders verhält als erwartet, das haben Sie vielleicht auch schon selbst schmerzhaft feststellen müssen.

Wort in den Tag: Ewiges Leben!

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Vielleicht haben Sie schon mal von ihm gehört, vielleicht auch nicht, das ist nicht so wichtig: Perry Rhodan. Ein Science-Fiction-Romanheld. Seit 1961 gibt‘s jede Woche ein neues Heft – und Ende dieser Woche erscheint das Heft mit der unglaublichen Nummer 3000.

Perry Rhodan hat in dieser Geschichte einen sogenannten Zellaktivator erhalten, der ihn nicht altern lässt – er ist gerade etwas über 3200 Jahre alt. Nur einige wenige haben mit ihm zusammen diese Gabe erhalten.