Barmherzigkeit und Abstand

Liebe Hörerinnen und Hörer!

OK, ich tu’s. Ich schau nochmal zurück auf 2020. Viel Gutes gibt’s da ja nicht zu berichten. Oder vielleicht doch?

Eine Entwicklung in der Pandemie fand ich besonders spannend: Wie Menschen sich im persönlichen Bereich gegenüber anderen verhalten haben. Und da gab es viele, die sich das ganze Jahr über eingeschränkt haben. Oft sogar mehr als vorgeschrieben. Und das weniger, um sich selbst zu schützen, als um andere vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

Wort in den Tag: Nähe und Distanz
Heiko Kuschel 6. April 2020 - 9:50

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Manchmal sehe ich im Film eine Menschenmenge und kriege die Krise: „Was! Die halten ja gar keinen Abstand voneinander!“ Dann merke ich: Das ist ja Quatsch. Aber: So sehr ist das mit dem Abstand halten bei mir schon verinnerlicht.